UFR1001E NA-Schutz VDE-AR-N 4105 + weitere, Spannung - Frequenz - Vektorsprung - ROCOF

UFR1001E_neu_Produktfoto.png
Preis nach Anmeldung.

auf Lager

  • S222296
Unter- und/oder Überspannung Überwachung 10-Minuten-Mittelwert Unter- und/oder Überfrequenz... mehr

Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) NA-Box nach VDE-AR-N 4105, 4110 und 4120,  TOR-Erzeuger, G98 und G99, DIN V VDE 0126-1-1 und weitere

 

Einfache Planung mit unseren Beispielanschlussplänen

Sie möchten bis 1.200 V messen?
Sie brauchen eine Schnittstelle (Modbus TCP)?
Sie wünschen ein Klartext LCD-Display?
Sie benötigen einen separaten Life-Kontakt?
Dann schauen Sie sich das neue UFR1002IP an!

 

Das Netzentkupplungsrelais UFR1001E überwacht Spannung und Frequenz in Dreh- und Wechselstromnetzen.
Es entspricht den Bedingungen für den zentralen NA-Schutz nach VDE-AR-N 4105:2018-11 in Eigenerzeugungsanlagen für die Einspeisung ins Niederspannungsnetz. Für die VDE-AR-N 4105:2018-11 wurden in Programm 2 entsprechende Parameter hinterlegt sowie die Überwachung des Kuppelschalters und der Schutz von Parametern entsprechend angepasst.

Für die Einspeisung ins Mittelspannungsnetz nach VDE-AR-N 4110:2018-11 eignet sich das UFR1001E als Einheiten-Schutz an den  Erzeugungseinheiten und als zwischengelagerter Entkupplungsschutz. Dabei wird K2 als Life-Kontakt verwendet. Es schaltet immer mit K1.
Einsatz als übergeordneter Entkupplungsschutz nur wenn kein QU-Schutz gefordert ist und nach Rücksprache mit Netzbetreiber und Zertifizierer.

Das Gerät ist zweikanalig einfehlersicher ausgeführt und erfüllt damit die Forderungen der VDE-AR-N 4105:2018-11. Die Funktion des angeschlossenen Schalters wird überwacht. Bei aktivierter Überwachung schaltet das Gerät bei einem erkannten Abschaltfehler nicht wieder ein, bei Einschaltfehlern werden Wiedereinschaltversuche unternommen und sorgen so für eine erhöhte Verfügbarkeit der Anlage.

Grenzwerte für verschiedene Anwendungen sind voreingestellt. Sie können, soweit zulässig, einfach geändert werden.
Mit einem 2-stufigen Test können beide Auslösekreise getrennt geprüft und die Schaltzeit angeschlossener Kuppelschalter ermittelt werden.
Mit dem Standby-Eingang kann eine Fernabschaltung realisiert werden z.B. mit einem Rundsteuerempfänger.

  • Über- und Unterspannung 15…520 V (mit Spannungswandler 1000 V)
  • Für Messungen bis zu 1.200 V: Netz- und Anlagenschutz UFR1002IP
  • Messung gegen N und/oder Phase-Phase
  • Über- und Unterfrequenz 45…65 Hz
  • Spannungsqualität (10-Minuten-Mittelwert)
  • Vektorsprung 2…65°, zuschaltbar
  • ROCOF Frequenzgradient df/dt 0,100...5,000 Hz/s
  • Nullspannung U0 (ANSI 59v0)
  • Einfehlersicher, mit Überwachung des Kuppelschalters (abschaltbar bei Verwendung der integrierten Kuppelschalter von PV- und Batterieumrichtern nach DIN EN 62109 (VDE 0126-4))
  • 2 Wiedereinschaltversuche bei Einschaltfehler Kuppelschalter
  • Passive Inselnetzerkennung gemäß Kapitel 6.5.3 und Anhang D2
  • Ansprechzeit einstellbar 0,05 … 300,0 s
  • Rückschaltzeit einstellbar 0 … 6.000 s
  • Voreingestellte Werte in Bezug auf:
  • VDE-AR-N 4105:2018-11 (Pr2), VDE-AR-N 4105-2011-08 (Pr1)
  • VDE-AR-N 4110:2018-11 (PR11-14) and BDEW (Pr 3-6)
  • G98 (G83/2) und G99 (G59/3) für Großbritannien
  • TOR Erzeuger Typ A, B, C, D für Österreich
  • Synergrid C10/C11 für Belgien
  • NA/EEA-NE7 CH 2020 für die Schweiz
  • Alarmzähler für 100 Alarme (Auslösewert, Ursache, rel. Zeitstempel)
  • Aufzeichnung der Alarmsummenzeit
  • Standby-Eingang mit Zähler und Zeitspeicher
  • Test-Taste und Simulationsfunktion mit Messung der Abschaltzeiten
  • Plombiermöglichkeit und Codeschutz für Einstellungen. Die Werte können auch im plombierten Zustand abgelesen werden.
  • Einfache Inbetriebnahme und Programmierung durch voreingestellte Grundprogramme
  • Verteilereinbaugehäuse V6, 6 TE, 105 mm breit, Einbautiefe 66 mm
  • Zubehör: Einbaurahmen Typ ER6

Zulassungen und Zertifikate

  • Deutschland:
    Konformitätsnachweis NA-Schutz VDE-AR-N 4105-2011-08 und 2018-11 "Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz"
    Komponentenzertifikat VDE-AR-N4110 und 4120
    Konformitätsnachweis NA-Schutz nach BDEW-Richtlinie "Eigenerzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz"
  • Europa:
    Unbedenklichkeitsbescheinigung DIN V VDE 0126-1-1
  • Australien:
    gelistet bei Energex RED STD00233
  • Belgien:
    gelistet bei Synergrid C10/C11
  • Finnland:
    Unbedenklichkeitsbescheinigung SFS EN 50549-1:2019, SFS-EN 50549-2:2019
  • Frankreich:
    Konformitätsnachweis DIN V VDE 1256-1-1, VFR2013/VFR2014, ERDF-NOI-RES13E:2013-06
    DIN V VDE 1256-1-1, VFR2019
  • Großbritannien:
    Konformitätsnachweis G59/3:2013, G83/2:2012,
    G99/1-1+2+3:2018 und G98/1-1+2:2018
  • Irland:
    Konformitätsnachweis EN 50549-1:2019, EN 50438:2013
  • Japan:
    accepted by Tepco
  • Niederlande:
    EN50549-1
  • Österreich:
    TOR Erzeuger A,B,C,D
    Unbedenklichkeitsbescheinigung ÖVE/ÖNORM E 8001-4-712:2009-12, Anhang A
  • Südafrika:
    Konformitätsnachweis NRS 097-2-1:2010 1.0
  • Spanien:
    RD1699:2011 / RD413:2014

Technische Daten

Nenn-Anschluss

Steuerspannung Us

.......

AC/DC 24-270 V, 0/40...70 Hz, <5VA
DC: 20,4...297 V, AC: 20,4...297 V

 

Ausgangsrelais

Relaisausgang

.......

2 Wechsler (Daten siehe Betriebsanleitung)

 

Spannungsmessung

Messspannung Phase - Phase

.......

AC 15...530 V (< 5 V wird 0 angezeigt)

 

Einstellbereich Phase - Phase

.......

AC 15...520 V

 

Messspannung Phase - N

.......

AC 10...310 V (< 5 V wird 0 angezeigt)

 

Einstellbereich Phase - N

.......

AC 15...300 V

 

Messprinzip

.......

Echt Effektivwertmessung beider Halbwellen

 

Hysterese

.......

einstellbar 1,0...99,9 V

 

Messgenauigkeit (mit N)

.......

±0,6% vom Messwert

 

Messgenauigkeit (ohne N)

.......

±0,8% vom Messwert

 

Anzeigegenauigkeit

.......

>100V: -1 Digit (Auflösung 1 V)
<100V: -1 Digit (Auflösung 0,1 V)

 

Messfunktionen

.......

3-phasig mit /ohne N

 

Ansprechzeit (dAL)

.......

einstellbar 0,05 (± 15ms)...300,0 s

 

Rückschaltzeit (doF)

.......

einstellbar 0 (ca. 200 ms)...6.000 s

 

Frequenzmessung

Frequenzbereich

.......

40...70 Hz

 

Einstellbereich

.......

45,00...65,00 Hz

 

Hysterese

.......

0,05...10,00 Hz

 

Ansprechzeit (dAL)

.......

einstellbar 0,05 (± 15ms)...300,0 s

 

Rückschaltzeit (doF)

.......

einstellbar 0 (>200 ms)...6.000 s


Vektorsprung

Messbereich

.......

0...90,0°

 

Einstellbereich

.......

2,0...65,0 °

 

Ansprechzeit (dAL)

.......

< 50 ms

 

Rückschaltzeit (doF)

.......

einstellbar 3...240 s

 

Verzögerung bei Us ein

.......

einstellbar 2...20 s

 

RoCoF df/dt

Einstellbereich

.......

0,100...5,000 Hz/s, 4...50 Perioden

 

Digitalausgänge (galvanisch getrennt)

Schaltspannung I1

.......

DC 4,5...27 V

 

Strom Q1...Q5

.......

max. 20 mA / Ausgang

 

Eingänge Schutzrückführung

Spannung Y0...Y1/2

.......

DC 15...35 V

 

Schaltzeit (Kuppelschalter)

.......

einstellbar 0,5...99,0 s

 

Prüfbedingungen (EN 60255)

Bemessungs-Stoßspannungsfestigkeit

.......

4000 V

 

Überspannungskategorie

.......

III

 

Verschmutzungsgrad

.......

2

 

Bemessungsisolationsspannung Ui

.......

300 V

 

Einschaltdauer

.......

100 %

 

zul. Umgebungstemperatur

.......

-20 °C...+55 °C

 

Lagertemperatur

.......

-25 °C...+70 °C

 

Klimaklasse (IEC/EN 60721-3-3)

.......

3K5 (ohne Betauung, ohne Eisbildung)

 

EMV-Störfestigkeit

.......

EN 61 000-6-2

 

EMV-Störaussendung

.......

EN 61 000-6-3

 

Gehäuse

Gehäuse / Einbaurahmen

.......

Bauform V6 / Einbaurahmen ER6, 6 TE

 

Abmessungen H x B x T

.......

90 x 105 x 58 [mm], Einbautiefe 55 mm

 

Leitungsanschluss eindrähtig

.......

je 1 x 4 mm2

 

Feindrähtig mit Aderendhülse

.......

je 1 x 2,5 mm2

 

Schutzart Gehäuse/Klemmen

.......

IP30/20

 

Befestigung

.......

Schnappbefestigung auf Tragschiene 35 mm nach EN
60 715 oder Schraubbefestigung M4

 

Gewicht

.......

ca. 250 g

 
Eingänge/Messgrößen: Spannung, Frequenz, Digitaleingang
Ausgänge: Alarme/Relais, Digitalausgänge
Bauform: Schaltschrankeinbau, Verteilereinbau
Zulassungen: Siehe Zertifikate
Anwendungen: Eigenerzeugungsanlagen für elektrische Energie, Blockheizkraftwerke, Windkraftanlagen