MS-Tester Testgerät für Kaltleiterrelais

MS-Tester Testgerät für Kaltleiterrelais
163,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • T221734
MS-Tester Testgerät für Kaltleiterrelais mehr

Testgerät für Kaltleiter-Relais

 

Einfache Kaltleiter-Relais können getestet werden, indem man den Sensorkreis unterbricht (= PTCKreis hochohmig). Bei Kaltleiter-Relais mit zusätzlicher Überwachung des Sensorkreises auf Kurzschluss und Unterbrechung ist dies nicht mehr so einfach möglich.

Mit dem ZIEHL MS-Tester können auch diese Kaltleiter-Relais einfach auf korrekte Funktion überprüft werden. Das Anschlusskabel (im Lieferumfang) ist für den Anschluss von Kaltleiter-Relais Typ MSF 220 V(U) verdrahtet. An den MS-Tester können aber auch beliebige andere Kaltleiter-Relais angeschlossen werden.

Test:

  • Kaltleiter-Relais stromlos schalten
  • MS-Tester (T/0, T/1 und/oder T/2) mit den Sensoreingängen verbinden
  • Kaltleiter-Relais einschalten
  • Widerstand mit Potentiometer erhöhen (nicht zu schnell drehen), bis der entsprechende Alarm schaltet
  • Widerstand reduzieren bis das Relais zurückschaltet oder eine LED die Rückschaltbereitschaft signalisiert
  • Bei Bedarf können die genauen Schaltpunkte nach Abklemmen des Kaltleiter-Relais durch Widerstandsmessung zwischen den Klemmen T/0, T/1 und T/2 gemessen werden. Die Werte liegen typisch zwischen 3000 Ω und 4000 Ω, Rückschaltpunkt >1500 Ω.
  • Test auf Unterbrechung mit Taster (nur bei Relais mit Unterbrechungsüberwachung)
  • Test auf Kurzschluss mit Taster (nur bei Relais mit Kurzschlussüberwachung)
  • ACHTUNG: Beim MSF220V führen Kurzschluss oder Unterbrechung in jedem Sensor sowie zu schnelles erhöhen des Widerstandes zu einer Fehlermeldung = ALARM 1
  • HINWEIS: Kalte PTC haben pro Sensor einen Widerstand von 20 ... 250 Ω, typisch 50 ... 120 Ω.
Bauform: Schaltschrankeinbau
Anwendungen: Trafoschutz